Sabine Weyersberg: herzliche Kompetenz und dankbare Klienten
18
page-template-default,page,page-id-18,page-parent,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
 

Über mich

Sabine Weyersberg

geboren 1957

 

Mein heilpraktischer Werdegang begann im Jahr 2000. Im selben Jahr absolvierte ich die Heilpraktikerprüfung, anschließend machte ich eine dreijährige Ausbildung in der klassischen Homöopathie am Similibus-Institut in Lübeck. In dieser Zeit ergänzte ich meine therapeutische Angebotspalette mit einer mehrwöchigen Ausbildung in der Reflexzonentherapie am Fuß in der Hanne-Marquardt-Lehrstätte Nord sowie Seminaren zur Bach-Blütentherapie. Seit 2005 bin ich regelmäßig als Dozentin für Naturheilkunde tätig. 2007 erweiterte ich mein therapeutisches Spektrum durch eine Ausbildung in der Methode der Tiefenentspannung und imaginativen Verfahren; 2019 bis 2021 absolvierte ich eine Ausbildung zur Psychodrama-Practitioner und erwarb darüber hinaus 2022 ein Zertifikat als Resilienzcoach.

 

Als Mitbegründerin engagiere ich mich seit 2016 ehrenamtlich in dem Projekt für die homöopathische Behandlung wohnungsloser Menschen in Osnabrück.

 

Das Zertifikatsiegel für klassische Homöopathie der SHZ habe ich erstmals 2010 erhalten, es wird alle zwei Jahre erneuert. Seit 2002 bin ich Mitglied im VKHD, dem Verband für Klassische Homöopathie Deutschland e.V. Ich bilde mich stets weiter, sowohl im schulmedizinischen Bereich als auch auf allen von mir angebotenen naturheilkundlichen und psychologischen Gebieten.

 

Meine erste berufliche Laufbahn begann nach dem Abitur mit dem Studium der politischen Wissenschaft und Germanistik M.A. Während des Studiums arbeitete ich in der Pflege. Es folgte ein längerer Forschungsaufenthalt mit Promotionsstipendium in Guatemala. Nach meiner Rückkehr fing ich beim Kinderhilfswerk terre des hommes e.V. an. Bei zahlreichen dienstlichen Aufenthalten in Lateinamerika lernte ich verschiedenste traditionelle Heilmethoden kennen und war beeindruckt von deren Wirkung. Diese Erfahrungen beeinflussten maßgeblich meine berufliche Neuorientierung.